Baptist-Antoine Brémond (1824 –1925)

Brémond-Greiner (1858 – 1863)

B.A. Bremond, 1865-1908, spent from 1858 to 1863 in partnership with Greiner (Bulleid, Technology p. 1)


Normalformatige Spieldosen ()

Kleinformatige Spieldosen (a) ()

Kleinformatige Spieldosen (b) ()

Eine weitere kleinformatige Spieldose ()

Zu einem Bremond Spielwerk (Nr. 7748) ausschließlich mit Mozart-Arrangements bitte hier klicken ()


Zehn verschiedene Designs (1–3, 4a, 4b, 5–9)

❶Nr. 10/1, ❷Nr. 12/1, ❸Nr. 12/3, ❹/a: Nr. 14/2a, ❹/b: Nr. 14/2b, ❺Nr. 16/2,
❻Nr. 16/4, ❼Nr. 20, ❽Nr. 22, ❾Nr. 24

()+()+()+()+()+()+()+()+() Spieldosen und dazu noch kleinformatige Spieldosen


The following six of the ten designs consisting of {angle bracket elements} /
Die folgenden sechs
der zehn Designs bestehen teilweise aus folgenden

flowerlike edge elements and {angle bracket like elements with the composer's names} /
blumenartigen Eckelementen und {spitzklammernartigen Elementen mit den Komponistennamen}
aus der Druckerei von J. Dajoz, Genf

❶Nr. 10/1, ❷Nr. 12/1, ❹/a: Nr. 14/2a, ❹/b: Nr. 14/2b, ❺Nr. 16/2, ❽Nr. 22


10/1: •BelMoRFoWeFlot – VerSLabGSch•

Spielwerke: ungemarkt, unnummeriert (und dann mit dem Rechtspfeil weiterklicken)


12/1: •BelMoRoWeFlotAub – VerSLabGSchMus•

Spielwerke: ohne Nummer, ohne Nummer, ohne Nummer bzw. vielleicht 58655, 344, 1348, 7009, 8482, 12604, 13156, 1xxxx, 13948, unumerierte Musiktafel ähnelt der vorigen, 17759, 18446


❸Nr.12/3: •BelMoRoWeMeyerFlot-VerDonSLabGSch•

Spielwerke: Händler Hays, unnummeriert, Bells in sight, 10 airs, unnummeriert, datiert 1871, unnummeriert, 2nd tune: Romeo and Julia, Tennant's, 1st tune: The bell goes, Musikprogramm beginnt mit zwei Motiven aus Norma, ähnliches Musikzettel-Design wie das der vorigen Spieldose, [2] Mandoline Organocleide, [3] Bells exposed 8 airs, 189, 494-7649, 573, 582, 759, 1051, 1248, 26??, 2754, 3307, 5289, 6652, Musikzettel-Design dem der vorigen Spieldose (Nr. 6652) ähnlich, ein weiteres vermutetes Musikzettel-Design dem der vorigen und vorvorigen Spieldose (Nr. 6652) ähnlich, 7720, 7872, 8772, ähnlich wie 8772, 9886, 10113, 11584, 11872, 12436 (?), 12779, 13179, 13444, 13743, 13969, 14454, 15977, 16139, 16589, 16742, 16822, 18159, 18434, 21341, 28613, 38778, 40077, 41093, 41596, 41647, 42195, 43534, 44404


❹Nr. 14/2a: •??? ... ... – ... ... ???•


Spielwerk: 15105


❹Nr. 14/2b: •BelMoRoWebFlotAubBruschi - VerS-LabGSchulMus-???bach•


Spielwerk: 13034


❺Nr. 16/2: •BelMoRoWeFlotAubHalJull – VerSLabGSchMusHändBalf•


Spielwerke: 11380, 13531,


❻Nr.16/4: •BelMoRoWeMeyerFlotOffBruschi – VerDonSLabGSchWagAub•

Spielwerke: 10496, 12268, 12333, 12387, 12639, 13846, 14907 15261


❼Nr. 20: •BelMoRoWeHändHayMendelBeetMeyerFlot – VerDonSLabGSchHalAubBalfeJullien•

Spielwerke: ohne Nr., 1897, 3370, 3510, ~3800, 6329, 7763, um 1865, u 1870, um 1870, um 1870, 12197, 15553


❽Nr.22: •VerSLabGSchBelBoieWeFlotAub-BelBoieWeFlotVerSLabGSchMus•

Spielwerk: 10981


❾Nr. 24: •BelMoRoWeHaGouHändBalfeSchMendelMeyerFlot – VerBeetDonSLabJullienKettFaustMasseGAubHal•

Spielwerke: Ouverture Mand., 1867, 1875, 1880-20880, unnummeriert, verkauft 1883, ohne Nummer (48 airs), ohne Nummer (60 airs)


Zu einer Liste der der Medaillengewinner bei der Ausstellung in Philadelphia 1876



Werbekarte von 1878


Exposition universelle de 1878: Brémond was one of the three winners of the highest musical box award in the Exposition universelle de 1878 in Paris. (Bulleid, Technology, p. 17-18)


Die Firma Bremond war zeitweise Visavisnachbar der Firma Conchon






Firmenschildchen mit demselben Design



Bulleids list of serials
(fat: irregularly dated!)
serial / year

6329      1860
7102      1862
8873      1864
9886      1867
11200    1869
12505    1862
16455    1872
16742    1875
17614    1872
18516    1878
18777    1879
19103    1880
20257    1882
20739    1883

Bulleid, Technology, p. 66 (heavily abridged)



Zur Firmengeschichte siehe bei Théodore Greiner