21a

==== MARKS and PARTS=====

==== TRADEMARKS =====

==== CRAFTMAN's MARKS=====

==== MAKER's MARKS=====

==== DETAILS of PARTS =====

=== Typographical DEVIANT DIGITS ===

 

==== under construction ====

 


TEXT: ? A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Spring Barrels / Federhäuser


Liegendes Federhaus mit einem Loch rechts (PICT 1, PICT 2)


Liegendes Federhaus mit Ausnehmungen (PICT)


Liegendes Federhaus SWISS MADE (PICT)



Federhaus wie ein Ausschnitt eines Ziffernblattes von 9–12 Uhr: Reuge

 


Liegendes Federhaus SWISS MADE (LADOR) (PICT)


Metallsparende Konstrruktion des Federhauses und der Grundplatte (PICT)

Tropfenförmiges Federhaus (Thorens)

Circle on the barrel house
(Unknown maker)


Logo der Firma Jura-Song


Trademark bottom left a lyra with a crown


Castagnettes black


Copper coloured comb screws / kupferfarbene Kammschrauben


Castagnettes red



Verziertes Deckplättchen, das sich wenn auch nur selten auf Spielwerken der Firma Bühler finden lässt


Bottom right edge of the comb rounded


Bottom center of the comb: outline of a cross: Mermod (?)


Rhomb on the comb / Raute am Kamm



Small circle on the comb / Kleiner Kreis am Kamm


Top center 2 cherubs, bottom center King David with a harp


Kurbelaufzug (vertical folding crank-drive)



Langdorff & Fils



Oben: Lyra mit Mädchenkopf, das einen Mittelscheitel und Strahlenkranz aufweist



Unidentified mark (on parts of the musical mechanism)



Triangle on the comb (1)



Triangle on the comb (2)



Three points ∵ on the comb



Looking similar to a track or footprint of an animal



R am Kamm



Vertikalstrich am Kamm



Klammer zu / closed bracket on the comb


Treble clef


Treble clef in the cock / Violinschlüssel auf der Windfanghalterung / arrow to the left on the comb / Linkspfeil am Kamm


Three point stars / Dreizackige Sterne


Dreizackige mercedessternartige Marke am Kamm einer Thorens-Spieldose


Four points


„Three“ (better four points looking like a three point mark: ∵ on the comb
(Thorens)


Movement in a photo album (Thorens)


Three point stars / Dreizackige Sterne


Dreizackige mercedessternartige Marke am Kamm einer Thorens-Spieldose


Five jag stars / Fünfzackige Sterne (11 items)


1) Fünfzackiger Stern mit einem „C“ in der Mitte d einer kleinformatigen
Spieldose mit der Bezeichnung H[ermann] T[horens]



2) Fünfzackiger Stern mit einem „C“ in der Mitte am Kamm einer kleinformatigen Spieldose mit der Bezeichnung H[ermann] T[horens]



3) Fünfzackiger Stern am Kamm einer kleinformatigen
Spieldose mit der Bezeichnung H[ermann] T[horens]



4) Fünfzackiger Stern am Kamm einer kleinformatigen
Spieldose



5) Fünfzackiger Stern am Kamm einer kleinformatigen
Spieldose ohne Angabe des Herstellers



6) Fünfzackiger Stern mit kleinem Stern in der Mitte am Kamm



7) Fünfzackiger Stern mit kleoinem Kreis in der Mitte am Kamm



8) Fünfzackiger Stern am Kamm (Antrieb des Spielwerkes durch das Uhrwerk)



9) Five jag star on the bedplate (Paul Bellamy 2023)



10) Paillard without s/n



Kreisförmige Marke am Kamm auf einem kleinformatigen Thibouville-Lamy-Spielwerk



Kryptisches Zeichen am Kamm einer mit „MF“ (ligiert, Mermod Frères) auf der Grundplatte der kleinformatigen Spieldose



Klammer auf und Klammer zu „()“ am Kamm



“O on the comb“ / O am Kamm



Irregular bedplate: cutouts



Kryptisches Zeichen am Kamm auf der Grundplatte der kleinformatigen Spieldose, vermutlich der linke Teil eines Thorens-Ankers


unidentified mark (on parts of the musical mechanism)


Stylish curved designs of parts of the music box


Hersteller von Aufzugsfedern


Aufzugsfeder in der Walze / Spring in the cylinder



Windfanghalterung wie eine Spielfigur von Brettspielen



Positionsstifte versenkt / dowel pins sunk-in



E H L (Holzweissig, Händler in Leipzig), beide Firmensignete unten in der Mitte



3 am Kamm (1)



3 am Kamm (2)


=====A=====


Abrahams



Allard & Sandoz


Allard & Sandoz

Eagle-holding-cylinder trade mark



CA or AC (dealer, agent)



ACZ



„Geschwungenes Doppeldreieck“ in Kreis, A. K. / A.I.



Alexandra


 
Amadée Paillard auf der Kammbasis einer Tabatière



Ami Rivenc



Ami Geneux



AM

point in a circle

„skiing point“



AMS = Silber & Fleming


Anker-Darstellungen
1: Thorens
2: Cuendet

(1a)


Anker (Ungemarkt, Hermann Thorens)


(1b)


Anker (gemarkt mit HT = Hermann Thorens)


(1c)


Anker (Thorens) und Thorens-Armbrust


(2a)


Cuendet-Anker

(2b)


Cuendet-Anker auf der Grundplatte (1)

(2c)


Cuendet-Anker auf der Grundplatte (2
)


Nicht kompletter Anker?


Ungeklärt



A[dolphe] W[oog] (tunesheet since 8th Dec, 1876)


A[dolphe] W[oog]


S[amuel] W[oog]


=====B=====


Baker-Troll



Baker-Troll



Barnett Samuel



Behrend, Blumberg & Cie



George Bendon's mark



Beswick (TWB, Händler in Liverpool


{BIRD (PICTURE)}


BIRDS on the TOP on the tunesheet („birdline“ accord to BULLEID):
„Left-Blaufrau“ and Leftright-chapter 22



{BLATT-DARSTELLUNG} auf Grundplatte


{BLUMEN-DARSTELLUNG} auf Grundplatte



Boujol


Brémond

 
 


B. A. Bremond (BAB)



Bürste / brush with a (badly stamped) stringed lyra


Buchattrappen


=====C=====


C auf der Unterseite der Grundplatte



CA or AC (dealer, agent)



CDM



Charles Ullmann



C. L.= Charles Lecoultre, Genève


 
Clement



François Conchon


Large cock plate (jewel plate)


Unknown maker


Cock with a jag on the left and right

Unknown maker



C. Paillard


crown over a lyra
with a star


Bordüre mit Blattornamenten, Jules Cuendet



{CROSS, DAGGER}



{CROWN and a decoration}


=====D=====


D auf der Unterseite des Kammträgers mitgegossen




GD (Dietrich, Paris)



DLDC


 
DMC



Drehleiermann
(zwei Varianten: +)



Drei Noten am Kamm (Reuge)
()



Drei unnötige (?) Löcher in Grundplatte / 3 unnecessary (?) drill holes in the bed plate and other types


   
Ducommun-Girod


=====E=====


E. J.



E. L. C.= Emile L. Cuendet



E. L. C. / JC



L'Epée



Rechtspfeil: L'Epée



ENTEN-DARSTELLUNG}



L'Epée



L'Epée


Enzianblüten auf der Musiktafel


=====F=====

oder
Marke am Kamm, sieht aus wie ein großes F und ein Punkt coming soon



FC



FORWARD



FP



John Howard Foote New York (agent)



Edmond Fornachon



François Conchon



{Frauenfigur Metallstempel)}



{FRAUENKOPF} in allen vier Ecken der der Musikzettel, ladies' heads in the corners of the tune sheet



{FRAUENKOPF} in den oberen Ecken der Musikzettel, ladies' heads in the top left and right corner


=====G=====


“G” as a maker` mark / G as a maker` mark



G am Kamm




GD (Dietrich, Paris


 


Ami Geneux



G. R. & Cie


Graviertes Federhaus / Engraved spring barrel



Grundplatte mit Aufhänger / bed plate with a bulge or dent for a screw
()



Grundplatte mit trapezartiger Ausnehmung


=====H=====


crossed hammer



Harpe Trademark (Noverraz & Fils)



Holzweissig



H.G. & Sons



Holzweissig



Hooked Teeth: Lecoultre




HP


=====I=====


IE



IPR


=====J=====


E. J.



Jaques-Adank



JB



J.B



JCD



JC



JEC (Cuendet)



JF (mittig unter der Lyra)



JHF



JHF, NY



JJB


s
J.M. & Co



J.W.



JTL (Jérôme Thibouville-Lamy)



Long marche: Junod



{Zwei Frauenfiguren auf dem Tunesheet}: Junod


=====K=====


K



Karoartige Windfanghalterung


=====Kammnummern=====


Kammnummer 4 (1: OHNE Serife am Querstrich)


 
Kammnummer 4 (2: MIT rot markierter Serife am Querstrich)



A K (= A. Karrer)



{KARTUSCHE} oben mittig / cartridge top center



KREUZ-DARSTELLUNG}



KRONE auf einer Lyra


=====L=====

L mit einer spitzen Serife


L am Kamm (1)


L am Kamm (2)


L am Kamm (3)



Langdorff & Fils



C. L.= Charles Lecoultre, Genève



L. B.= Lecoultre Brassus



Lecoultre



Lecoultre Frères 34001



Lecoultre Frères, GVE (Genève)


>
Lecoultre



Links-Pfeil (vermutlich von Reuge)



LM



Loch in einer Ausbuchtung an der oberen Grundplatte der Grundplatte, um das Musikwerk eventuell sogar nur mit einer einzigen Schraube befestigen zu können



[Löwe: Baker-Troll}}



{Ami Rivenc
}



Long marche: Junod


=====Lyra-Darstellungen=====

Zu einer eigenen Übersichtsseite mit vielen Abbildungen / See a oberview with many PICT



Lyra am Kammgriff


=====M=====


Marque deposée eines unbekannten Herstellers,eventuell Mermod Fréres oder einer Firma die mit Mermod Fréres zusammenarbeitete



M (Métert-Langdorff-Reparaturvermerk) coming soom



Nr. 5959 (Chapter 12/2/1)d



Marque de Fabrique



Mayermarix



MM & Co


Mermod Frères (eigene Übersichtsseite mit vielen Abbildungen)



MS


=====N=====


Nicole Frères
coming soon


=====O=====

Offenes Federhaus / Open spring barrel, another example


„Kleines o“ am Kamm / o am Kamm


=====P=====

Paillard, PVF

 
Amadée Paillard auf der Kammbasis einer Tabatière


   
E. & A. Paillard Frères, E. und Ami oder Amadée Paillard




PVFC. Paillard 1865-1894



Kleinformatige Paillard-Dosen



C. Paillard 1865-1894

 
PVF 1867-1885



Posthorn & dagger mark von Paillard am Kamm einer kleinformatigen Spieldose, und am Querbalken der Windfanghalterung



Posthorn & dagger marks (Posthorn-und-Kreuz-Marke)


Posthorn & dagger mark der Firma Paillard New York



Paillard New York



Kleinformatiges Paillard (panoplienartig, like coat and arms)
coming soon



Kleinstformatiges Lador (panoplienartig, like coat and arms)



Kleinstformatiges Lador (panoplienartig, like coat and arms)



{Musikzettel/Tunesheet: Zwei Frauenfiguren links und rechts auf dem Tunesheet}: Paillard




Pfeil nach links (vermutlich von Reuge)



Pianino oben in der Mitte (I)



Pianino oben in der Mitte (II)


=====Q=====


Quadratische Grundplatte, türschlossartig zum Einbau geeignet, Made in Switterland



Qualité excelsior: Charles Ullmann



Ch[arles] U[llmann]


=====R=====



R am Kamm


R am Kamm (TS-fragment)



R7 auf der Grundplatte eingestempelt



Ami Rivenc


=====S=====


“S” on the comb / S am Kamm



“6” on the comb / 6 am Kamm



“7” on the comb / 7 am Kamm



S.B.I. on comb base



SC in einer Raute / in a lozenge on comb base (KEIN Originalfoto!)



Silber & Fleming (agent)



Samuel Woog


=====Doppelschlaufe =====


Logo einer Hersteller- oder Handelsfirma




St.-Croix statt des Namens eines Herstellers



St.-Croix-Machart


=====Sternchen (small stars) =====


{Fünfzackiger Stern mit einem C (oder Halbkreis) in der Mitte (HT = Hermann Thorens, siehe weiter unten)



{Fünfzackiger Stern mit einem kleinen Kreis in der Mitte, HT=Hermann Thorens}



{Fünfzackiger Stern, innen leer, HT = Hermann Thorens, siehe weiter oben}



{Fünfzackiger Stern innen leer, unbekannter Hersteller}



{Fünfzackiges Sternchen, Mermod}



{SECHSECK, STERN}



Silberner Stern mit einem Löwen in der Mitte: Henry Barnett Abrahams



Marque de Fabrique / STARWORKS


   
{STRICHMÄNNCHEN auf Ski}



SV


 


=====U=====

  


Charles Ullmann


=====V=====


Valogne



V C = Vacheron & Constantin



Vidoudez



Vogel-Darstellung auf dem tune theet (Allard)


{VOGEL (STEMPEL IN MESSING-GRUNDPLATTEN)}



{2 VÖGEL auf der Musiktafel}


=====Wappen=====


{Wappendarstellung 1}



{Wappendarstellung 2)


=====W=====


Weill & Hartburg (W&H)

  
Weill & Hartburg (W&H)



Typologie der Windfangkonstruktionen



A. W. (A. Woog)


A[dolphe] W[oog]


S[amuel W[oog]


Windfang und Windfanghalterung (cock)

Liegender Windfang, parallel zur Walze (1)

Liegender Windfang, in 90° zur Walze (2)

 

Windfanghalterung STAB-förmig (BARlike)

Windfanghalterung BEISTRICH-förmig (unbekannter curved)

 

Spielfiguren- oder schlüssellochartige
Windfanghalterung

{Spielfigurenartige
Windfanghalterung OHNE Hals: Edelweiß}

{Spielfigurenartige
Windfanghalterung
MIT Hals: Lador)
,

Lador Nr. 34-117}


=====X oder X-ähnlich=====


X-like mark with over- and underscore



X-like mark



X-like mark



X-like mark



XC


=====Z=====



=====ZIFFERN-TYPOGRAPHIE=====

=====Charakteristische Ziffern auf Tunesheets und Stempelungen auf der Grundplatte=====


Handschriftliche Ziffer 7 bei Mermod-Tunesheets


1.) SEHR SCHMALE schmale Ziffern
(eines unbekannten Herstellers)


Bitte hier klicken


2.) „6“ mit Punkt, „7“ mit einer Serife
„6“ with point, „7“ with a serif
(unknown Maker of small size music boxes)


Unmistakable and distinctive or mistakable and confusable numerals / Charakteristische, unverwechselbare, manchmal auch verwechselbare Ziffern eines unbekannten Herstellers (kleinformatiger Spieldosen), zu denen wir von eiou.at weitere Belegstücke suchen


3.) Characteristic and undistinuishable „6“ and „9“
(unknown Maker of small size music boxes)


Unmistakable and distinctive or mistakable and confusable numerals / Charakteristische, unverwechselbare, manchmal auch verwechselbare Ziffern eines unbekannten Herstellers (kleinformatiger Spieldosen), zu denen wir von der FAMBS weitere Belegstücke suchen



Auf der Grundplatte mitgegossene großformatige Nummer eines Spielwerkes von Hermann Thorens



4.) digits with an unistinguishable design
(unknown Maker of small size music boxes)


Please, click here



Einser (1) oder / or Siebener (7), the digits are exceptionally slim!



Einser und Siebener mit deutlicheren Serifen als sonst üblich



Ziffern von DUCOMMUN-GIROD

im Wandel der Zeiten:

nicht identisch, aber immer charakteristisch

Römische Einser mit deutlichen Serifen (statt der sonst üblichen serifenlosen arabischen Einser),


ÄHNLICHE aber kleinere Ziffern als DUCOMMUN-GIROD


In einer französischen Bilderuhr



 

 

Contributions are welcome

Um weitere Vorschläge wird ersucht

Steuerungsmenü (5/6):
HERSTELLERFIRMEN / HÄNDLER

MAKER / AGENTS

 


 

 

 


9 cm Walze, 15 cm lange Dose, 52 Zungen

 



Bürste / brush with a (badly stamped) stringed lyra


Buchattrappen


=====C=====


C auf der Unterseite der Grundplatte



CA or AC (dealer, agent)



CDM



C. L.= Charles Lecoultre, Genève


 
Clement


Conchon


ATTENTION: STAR OVER A LYRA

„Star in sunburst“:
FIRST A STAR, THEN A LYRA
FC = François Conchon


ATTENTION: CROWN OVER A LYRA

FIRST A CROWN, THEN A LYRA
with a small star: Jerome Thibouville-Lamy


CJ
Jules Cuendet

CP
C. Paillard


JC = Bordüre mit Blättornamenten, Jules Cuendet


CP = C. Paillard 1865-1894



{CROSS, DAGGER}


=====D=====


D auf der Unterseite des Kammträgers mitgegossen




GD (Dietrich, Paris)
;



DLDC


 
DMC



Drehleiermann
(zwei Varianten: +)


Drei Noten am Kamm (Reuge) ()



Drei unnötige (?) Löcher in Grundplatte / 3 unnecessary (?) drill holes in the bed plate and other types


       
LYRA LAUREATA Ducommun-Girod


=====E=====


E. J.



E. L. C.= Emile L. Cuendet



E. L. C. / JC



Allard & Sandoz


Allard & Sandoz

Eagle-holding-cylinder trade mark



{ENTEN-DARSTELLUNG}



L'Epée



L'Epée


Enzianblüten auf der Musiktafel


=====F=====

oder
Marke am Kamm, sieht aus wie ein großes F und ein Punkt



FC



FP



John Howard Foote New York (agent)



Edmond Fornachon



François Conchon



{Frauenfigur Metallstempel)}



{FRAUENKOPF} in allen vier Ecken der der Musikzettel, ladies' heads in the corners of the tune sheet



{FRAUENKOPF} in den oberen Ecken der Musikzettel, ladies' heads in the top left and right corner


=====G=====


G




GD (Dietrich, Paris


 


Ami Geneux



G. R. & Cie



Grundplatte mit Aufhänger / bed plate with a bulge or dent for a screw
()



Grundplatte mit trapezartiger Ausnehmung


=====H=====


crossed hammer



Harpe Trademark (Noverraz & Fils)



Holzweissig



H.G. & Sons



Holzweissig



Hooked Teeth: Lecoultre




HP


=====I=====


IE



IPR


=====J=====


E. J.



Jaques-Adank



JB



J.B



JCD



JC



JEC (Cuendet)



JF (mittig unter der Lyra)



JHF



JHF, NY



JJB



J.W.



JTL (Jérôme Thibouville-Lamy)



Long marche: Junod



{Zwei Frauenfiguren auf dem Tunesheet}: Junod


=====K=====


K



Nach oben offener Dreiviertelkreis am Kamm



Karoartige Windfanghalterung


=====Kammnummern=====


Kammnummer 4



A K (= A. Karrer)



{KARTUSCHE} oben mittig / cartridge top center



KREUZ-DARSTELLUNG}



KRONE auf einer Lyra


=====L=====


L am Kamm



Langdorff & Fils



C. L.= Charles Lecoultre, Genève



L. B.= Lecoultre Brassus



Lecoultre



Lecoultre Frères 34001



Lecoultre Frères, GVE (Genève)



Lecoultre



Lecoultre Brechet



Links-Pfeil (vermutlich von Reuge)



LM



Loch in einer Ausbuchtung an der oberen Grundplatte der Grundplatte, um das Musikwerk eventuell sogar nur mit einer einzigen Schraube befestigen zu können



[Löwe: Baker-Troll}}



{Ami Rivenc
}



Long marche: Junod


Lyra of the zither bar brass coloured


=====Lyra-Darstellungen=====

Zu einer eigenen Übersichtsseite mit rund zwei Dutzend Abbildungen



Lyra am Kammgriff


=====M=====


M (Métert-Langdorff-Reparaturvermerk)



Nr. 5959 (Chapter 12/2/1)



Metallecken statt Nägel



Marque de Fabrique



Mayermarix



MM & Co


Mermod Frères (eigene Übersichtsseite mit vielen Abbildungen)



MS


=====N=====


Nicole Frères



Nine edge zither att.


=====O=====


=====P=====

Paillard, PVF

 
Amadée Paillard auf der Kammbasis einer Tabatière


   
E. & A. Paillard Frères, E. und Ami oder Amadée Paillard



C. Paillard 1865-1894



Kleinformatige Paillard-Dosen



C. Paillard 1865-1894

  
PVF 1867-1885



Posthorn & dagger mark von Paillard am Kamm einer kleinformatigen Spieldose, und am Querbalken der Windfanghalterung



Posthorn & dagger marks (Posthorn-und-Kreuz-Marke)


Posthorn & dagger mark der Firma Paillard New York



Paillard New York



Kleinformatiges Paillard (panoplienartig, like coat and arms)



Kleinstformatiges Lador (panoplienartig, like coat and arms)



Kleinstformatiges Lador (panoplienartig, like coat and arms)



{Musikzettel/Tunesheet: Zwei Frauenfiguren links und rechts auf dem Tunesheet}: Paillard




Pfeil nach links (vermutlich von Reuge)



Pianino oben in der Mitte (I)



Pianino oben in der Mitte (II)


=====Q=====


Qualité excelsior: Charles Ullmann



Ch[arles] U[llmann]


=====R=====



„R“


„R“ am Kamm (Mermod)



„R7“ auf der Grundplatte eingestempelt



Ami Rivenc


=====S=====


Sieben / 7 / seven on comb



S.B.I. on comb base



SC in einer Raute / in a lozenge on comb base (KEIN Originalfoto!)



Silber & Fleming (agent)



Samuel Woog


=====Doppelschlaufe =====


Logo einer Hersteller- oder Handelsfirma




St.-Croix statt des Namens eines Herstellers



St.-Croix-Machart


=====Sternchen (small stars) =====


{Fünfzackiger Stern mit einem C (oder ein stark geneigter, fast Halbkreis) in der Mitte (HT = Hermann Thorens, siehe weiter unten)



{Fünfzackiger Stern mit einem kleinen Kreis in der Mitte, HT=Hermann Thorens}



{Fünfzackiger Stern, innen leer, HT = Hermann Thorens, siehe weiter oben}



{Fünfzackiger Stern innen leer, unbekannter Hersteller}



{Fünfzackiges Sternchen, Mermod}



{SECHSECK, STERN}



Silberner Stern mit einem Löwen in der Mitte: Henry Barnett Abrahams



Marque de Fabrique / STARWORKS


   
{STRICHMÄNNCHEN auf Ski}



SV


=====T=====

T auf der Grundplatte




TA



Tell



TF



TF u or TF o (often seen. unknown)


TF on a V.L.G (Valogne)



TF u or TF o (often seen. unknown)


TF on a V.L.G (Valogne)



Jérôme Thibouville-Lamy



Thorens-Schweizerkreuz



Thorens-Anker und Thorens-Armbrust



Thorens-Schweizerkreuz



TSB = Beswick


=====U=====

  


Charles Ullmann


=====V=====


Valogne



V C = Vacheron & Constantin



Vidoudez



Vogel-Darstellung auf dem tune theet (Allard)


{VOGEL (STEMPEL IN MESSING-GRUNDPLATTEN)}



{2 VÖGEL auf der Musiktafel}


=====Wappen=====


{Wappendarstellung 1}



{Wappendarstellung 2)


=====W=====


Weill & Hartburg (W&H)

  
Weill & Hartburg (W&H)



Typologie der Windfangkonstruktionen



A. W. (A. Woog)


A[dolphe] W[oog]


S[amuel W[oog]


Windfang und Windfanghalterung (cock)

Liegender Windfang, parallel zur Walze (1)

Liegender Windfang, in 90° zur Walze (2)

 

Windfanghalterung STAB-förmig (BARlike)

Windfanghalterung BEISTRICH-förmig (unbekannter curved)

 

Spielfiguren- oder schlüssellochartige
Windfanghalterung

{Spielfigurenartige
Windfanghalterung OHNE Hals: Edelweiß}

{Spielfigurenartige
fWindfanghalterung
MIT Hals: Lador)
,

Lador Nr. 34-117}


Kleines „x“ am Kamm
Kleines x am Kamm
Small “x” on the comb
Small x on the comb


x-like mark (unknown maker)


x-like mark
(Cuendet)


x-like mark (unknown maker)


x-like mark (unknown maker)


yellow metal


x-like mark
(Thorens)


X-like mark


X-like mark


Musiktafel mit Bordüre (possibly by Mermod Frères)


x and c (marked C[harles] Ullmann)


X-like mark


Small x-like mark in the comb


XC

X-like mark with over- and underscore

 


Trapezoid Comb 50 notes (Paillard?)

 


=====Y=====


=====Z=====


Z am Kamm



Riesen-Zahnrad vor dem Federhaus / Giant wheel near the spring barrel



=====ZIFFERN-TYPOGRAPHIE=====

=====Charakteristische Ziffern auf Tunesheets und Stempelungen auf der Grundplatte=====


Handschriftliche Ziffer 7 bei Mermod-Tunesheets


1.) SEHR SCHMALE schmale Ziffern
(eines unbekannten Herstellers)


Bitte hier klicken


2.) „6“ mit Punkt, „7“ mit einer Serife
„6“ with point, „7“ with a serif
(unknown Maker of small size music boxes)


Unmistakable and distinctive or mistakable and confusable numerals / Charakteristische, unverwechselbare, manchmal auch verwechselbare Ziffern eines unbekannten Herstellers (kleinformatiger Spieldosen), zu denen wir von eiou.at weitere Belegstücke suchen


3.) Characteristic and undistinuishable „6“ and „9“
(unknown Maker of small size music boxes)


Unmistakable and distinctive or mistakable and confusable numerals / Charakteristische, unverwechselbare, manchmal auch verwechselbare Ziffern eines unbekannten Herstellers (kleinformatiger Spieldosen), zu denen wir von der FAMBS weitere Belegstücke suchen



Auf der Grundplatte mitgegossene großformatige Nummer eines Spielwerkes von Hermann Thorens



4.) digits with an unistinguishable design
(unknown Maker of small size music boxes)


Please, click here



Einser und Siebener mit deutlicheren Serifen als sonst üblich



Ziffern von DUCOMMUN-GIROD

im Wandel der Zeiten:

nicht identisch, aber immer charakteristisch

Römische Einser mit deutlichen Serifen (statt der sonst üblichen serifenlosen arabischen Einser),


ÄHNLICHE aber kleinere Ziffern als DUCOMMUN-GIROD


In einer französischen Bilderuhr



9 cm Walze, 15 cm lange Dose, 52 Zungen


Ein bei weitem noch ausreichend beforschter Spielwerktyp


 

Contributions are welcome

Um weitere Vorschläge wird ersucht